MGV 1862 Altdorf Gemischter Chor

Mitgliederversammlung

imageChorleiterin Andrea Knoll verlässt den MGV Altdorf
Verabschiedung bei Mitgliederversammlung

Es war eine außergewöhnliche Mitgliederversammlung beim MGV 1862 Altdorf Gemischter Chor, galt es doch, von Chorleiterin Andrea Knoll nach nahezu 24 Jahren Abschied zu nehmen. Größere familiäre und berufliche Verpflichtungen hätten zu dieser Entscheidung geführt, die ihr nicht leicht gefallen sei, so die Chorleiterin, die für sich und ihren Chor an diesem Abend noch einmal ein kleines „Wunschkonzert“ zusammengestellt hatte. Vorsitzender Mario Althen zollte einer talentierten Chorleiterin, die es seit über zwei Jahrzehnten verstanden habe, dem Altdorfer Chor ein hohes Niveau zu bewahren, großes Lob. Sie habe es immer wieder verstanden, die Aktiven davon zu überzeugen, dass nur gute Leistungen auch einem Traditionschor zum Fortbestehen förderlich seien. Keinem falle der Abschied leicht, doch müsse man die Entscheidung respektieren und zuversichtlich in die Zukunft schauen, so Vorsitzender Althen, der, selbst erfahrener Chorleiter und Vizechorleiter beim MGV Altdorf, die Chorleitung für die nächste Zeit übernimmt.
Im Jahresrückblick erinnerten Vorsitzender und Chorleiterin an zwei chormusikalische Glanzpunkte. Zum einen war es das Frühlingskonzert im Mai, unter dem Motto „Melodien zum Verlieben“, bei dem sich viele Erwartungen erfüllten, und zum anderen die eindrucksvolle a capella-Aufführung der „Deutschen Messe“ von Franz Schubert, im November in der Altdorfer Kirche, zu der ein Projektchor gebildet wurde. Auch musikalische Umrahmungen traditioneller Veranstaltungen der Gemeinde seien engagiert angegangen worden.
Noch 21 Aktive, mit einem Durchschnittsalter von 56 Jahren, und 89 fördernde Mitglieder zählt der Verein.
Kassenwart Kurt Stumpf listete einen intakten Kassenstand auf, bedingt durch die Präsenz bei der Altdorfer Weinkerwe, beim Adventsmarkt und durch Spenden.
Text: Irene Koller