Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr

Mitgliederversammlung am 2. Februar 2016

feuerwehr124 Mitglieder, 74 Männer und 50 Frauen, zählt der im Jahr 2000 gegründete Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Altdorf. In 2015 hat der Verein mit rund 1 900 Euro die Feuerwehrarbeit unterstützt und für den Neubau des Feuerwehrhauses mit 2 100 Euro die ersten Investitionen geleistet, wie Kassenverwalter Kai Hammann bei der gut besuchten Mitgliederversammlung berichten konnte. Zudem erbrachten Mitglieder und Feuerwehrleute für den Neubau und die Renovierung der angrenzenden Gäuhalle bisher 2 300 Stunden Eigenleistung. Zur Haupteinnahmequelle im wirtschaftlichen Bereich zählt immer noch die Altdorfer Weinkerwe.
Auch Vorsitzender Helmut Litty konnte wieder eine positive Bilanz ziehen und an Aktivitäten erinnern, die den Bürgern zugute kamen, wie das Aufstellen des Christbaums an der Eich. Hier dankte Helmut Litty, auch als Bürgermeister der Gemeinde, den Wehrmännern und insbesondere Lothar Feig, der wieder die Beförderung der Tanne, diesmal von Gerhard von Nida gestiftet, mit seinem LKW übernahm, die Hebebühne zur Verfügung stellte und mit seinen großen Gerätschaften das Jahr über stets kostenlos zur Stelle ist.
Die Feuerwehrmänner Wilhelm Litty und Norbert Schüßler schieden bei dieser Versammlung nach 45 jähriger Mitgliedschaft aus der Altdorfer Feuerwehr aus.
Die Neuwahl der Vorstandschaft für die nächsten vier Jahre ergab nur eine Änderung: Norbert Schüßler übernahm von Heinz Hünerfauth das Amt des Schriftführers.
Die Vorstandschaft des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Altdorf:
1. Vorsitzender: Helmut Litty
2. Vorsitzender: Klaus Nonnenmacher
Kassenverwalter: Kai Hammann
Schriftführer: Norbert Schüßler
Beisitzer: Andreas Herz, Heinz Hünerfauth und Michael Litty
Kassenprüfer: Dieter Lind und Heinz Litty
Text: Irene Koller