Der vor acht Jahren gegründete Bau- und Förderverein der Altdorfer Kirche e.V. hat auch im Berichtsjahr 2018 durch besondere Aktivitäten auf sich aufmerksam gemacht, an die Vorsitzender Christian Weiller bei der gut besuchten Mitgliederversammlung erinnerte. Die Kirchentafel am 30. Juni will auch in diesem Jahr wieder durch ein besonderes Programm auf sich aufmerksam machen und dazu einladen.
Mitgliedsbeiträge, Spenden, hier auch eine Spende in Höhe von 170 Euro, die Hildegard Hein im Auftrag der Teilnehmer der Spielenachmittage der protestantischen Kirchengemeinde überbrachte, Altpapiersammlungen und die Präsenz bei örtlichen Veranstaltungen ergaben wieder eine positive Finanzlage des rührigen Vereins, wie Rechnungsführerin Clarissa Eichberger aufzeigte.

Bei der Neuwahl der Vorstandschaft gab es einige Veränderungen:
1. Vorsitzender: Christian Weiller, 2. Vorsitzende: Petra Nonnenmacher, Rechnungsführerin: Nicole Croissant- Zangmeister, Schriftführerin: Silvia Schädler, Beisitzerinnen: Sigrid Göring und Simone Sinn, Kassenprüfer: Erika Herbrik und Peter Staub, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit: Irene Koller. ikl