Prot. Kirchengemeinde Altdorf-Böbingen-Duttweiler-Venningen

GEIB Vokal in der Altdorfer Schlosskirche

orgel

Romantische Lieder, Minnegesänge und Orgeltänze

Die Konzertreihe, vom 2012 gegründeten Förderverein Geib- Orgel Altdorf ins Leben gerufen, wird mit einem Konzert mit Sologesang, Gitarre und Orgel am Sonntag, 10. September, 18 Uhr, in der Altdorfer ehemaligen Schlosskirche fortgesetzt. Angelika Schmalbach, ausgebildete Sängerin aus Landstuhl und Mitglied mehrerer Ensembles, und Thomas Kaiser, regional bekannter Organist bringen romantische Lieder, Minnegesänge und heitere Orgelmusik zu Gehör.
„An die Musik“, so beginnt das Programm, das vor allem Liebesglück, Liebesleid und die Natur zum Thema hat. Die Besucher erwartet eine Melange heiterer und nachdenklicher Texte sowie spritziger und ruhiger Töne. Vokalwerke großer Meister wie Franz Schubert, Edvard Grieg und Gabriel Fauré treffen auf den warmen, aber auch kernigen Klang der historischen Geiborgel von 1784. Heitere barocke und klassische Tänze, Stücke wie Sarabande, Allemande, Courante Menuett und Chaconne entfalten ihre mitreißende Wirkung. Mit dabei sind Werke und Suiten von Hofheimer, Sweelinck, Muffat, Böhm und Mozart. Von der Orgel begleitet, trägt die Solistin lieb gewordene Weisen, wie „Du bist die Ruh“, „Am Brunnen vor dem Tore“, „Die verschwiegene Nachtigall“ oder auch „Lauf der Welt“ vor. Mit Gitarrenbegleitung erklingen einige Minnelieder in typisch mittelalterlicher Klanglichkeit.
„Freuen Sie sich auf ein Konzert, das zu Herzen geht, bei dem Sie die Tanzrhythmen spüren und mit den Erzählern der Lieder über Liebesglück und Liebesleid mitfühlen können“, so Thomas Kaiser, Organist und stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins Geib- Orgel Altdorf.
Der Eintritt ist frei. Spenden für die Erhaltung der Orgel sind willkommen. ikl